Logo Ikaron-Theater Berlin

1974

„Margarita Naranjo“
szenische Version aus dem „Großen Gesang von Pablo Neruda

 

1975

„Die Nacht des Soldaten“
von Carlos Cerda, Uraufführung am Volkstheater Rostock

 

1976

„Der geflochtene Kreis“
von Victor Carvajal, Kinderstück am Volkstheater Rostock

 

1980

„Die Ausnahme und die Regel“
von Bertolt Brecht am Berliner Ensemble

1980

„Glanz und Tod des Joaquin Murieta“
von Pablo Neruda am Landestheater Tübingen
 

1981

„Der kleine Prinz“
von Antoine de Saint Exupéry am Berliner Ensemble

 

1982

„Mutter Courage und ihre Kinder“
von Bertolt Brecht am Kollektiv Neue Szene, Antwerpen, Belgien

 

1983

„Die Tage der Commune“
von Bertolt Brecht am Berliner Ensemble

 

1984

„Der kleine Prinz“
von Antoine de Saint Exupéry am Dramatisches Theater Belgrad Jugoslawien

 

1985

„Überquerung des Niagara“
von Alonso Alegria am Stadtheater Jena

 

1986

„Die Ausnahme und die Regel“
von Bertolt Brecht am Kollektiv Neue Szene, Antwerpen Belgien

1986

„Mit der Faust ins offene Messer“
von Augusto Boal, Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele
 

1987

„Der kleine Prinz“
von Antoine de Saint Exupéry an den Vereinigten Bühnen Graz Österreich

 

1988

„Offene Zweierbeziehung“
von Dario Fo & Franca Rame, Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele

 

1990

„Der Auftrag“
von Heiner Müller am Schillertheater Berlin

1990

„Der Wunderheiler“
von Brian Friel, Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele

 

1991

„Quai West“
von Bernard-Marie Koltes
Produktion des IKARON-THEATERs Berlin
im Kunsthaus „Tacheles“, Berlin

 

1992

„Der Sturm“
von William Shakespeare
Koproduktion des Kleist-Theaters Frankfurt/Oder
und des IKARON-THEATERs Berlin in der
Marienkirchenruine Frankfurt/Oder

1992

„LebenTraumSpiel“
Text von Carlos Medina
Produktion des IKARON-THEATERs Berlin
im Kunsthaus „Tacheles“, Berlin

 

1994

„SOMMER NACHT TRAUM - Verliebte und Verrückte“
nach Shakespeare (Open-Air-lnszenierung) im Hofareal des Kunsthauses „Tacheles“, Berlin

 

1995

„La Tia (Die Tante)“
Text: Polle/Medina
Zur Eröffnung des Berliner Symposiums über das moderne
Theater Lateinamerikas im Haus der Kulturen der Welt, Berlin

 

1996

„Liebe ist…Rausch und Absturz“
von Carlos Medina und Teresa Polle
Produktion des IKARON-THEATERs Berlin

 

1998

„Eine Probe“
Text von Carlos Medina
nach William Golding im “eI Garten infernale“, Berlin
Produktion des IKARON-THEATERs Berlin

1999

„Viva La Vida“
Text von Carlos Medina
im “el Garten infernale“, Berlin
Produktion des IKARON-THEATERs Berlin

 

2000

„HERR DER FLIEGEN“
Nach William Golding Text von Carlos Medina
Eine internationale Kooperationspartnerschaft
Theaterbrücke Berlin-Santiago, Santiago-Berlin.
Produktion des IKARON-THEATERs Berlin

 

2002

„EXOTOPIE–den Unterschied in der Gleichheit leben”
Nach William Golding Text von Carlos Medina
Eine internationale Kooperationspartnerschaft
Theaterbrücke Berlin-Santiago, Santiago-Berlin.

2004

„ Bastard - den Unterschied in der Gleichheit leben”
  Uraufführung
Basierend auf einem unveröffentlichen Text von
Volker Braun lnszeniert Carlos Medina

2005

„Maji-Maji Krieg”
Erste Memento 100 Jahre danach als Zeichen der Erinnerung Deutsche Kolonial Geschichte Openair Espektakel der Werkstatt der Kulturen auf dem Schlossplatz, Berlin

2006

„Ilusión de Tango”
"Ilusión de Tango", ein Tango Espektakel, Akademie der Künste Berlin. Die erste Berliner Tangoshow. 26 namhafte Künstler aus Argentinien, und aus Berlin, ein Abend voller Poesie, choreographischer Ausdruckskraft und mitrei- ßender Music mit Orquesta típica "Sabor a Tango", mit Luís Stazo, als Especial Guest.

Logo Ikaron-Theater Berlin
Seitentitel-Inszenierungen
Seitenanfang